Ahorn

Stehen lassen?

Ganz vorne in der Ecke an der Hainstraße wachsen ein paar Ahornbäume.

Sie hatten sich dort angesiedelt. Bevor das Stück unser Garten wurde, hat sie schon einmal jemand abgeschnitten. Bäume treiben dann mit mehreren Stämmen wieder aus, würden sie richtig wachsen, hätten sie natürlicherweise nur einen Stamm. Nun sind die Ahornbäume dort einerseits schön, da grün immer schön ist. Aber sie engen den Walnussbaum, der da eigentlich wachsen soll, schon ganz schön ein. Der wächst irgendwie dem Licht entgegen. Ahornbäume machen es wirklich recht dunkel. Unten wiederum ist es kahl. Was machen wir jetzt? Fällen und wieder austreiben lassen? Das hat den Vorteil, dass der Walnussbaum Licht hat und es unten am Zaun wieder dichter wird. Oder nur auslichten? Aber dann wird der Ahorn irgendwann 20 Meter hoch. Nichts machen? Wachsen werden die Bäume trotzdem. Irgendwie müssen wir da zu einer Entscheidung kommen, wahrscheinlich werden wir die Hälfte ällen, so als Kompromiss und mal schauen, ob sie wieder austreiben. Das müssten wir dann im Februar machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*