Triebdürre in der Sauerkirsche

Schäden vom Frühjahr

Das nasse, kalte Frühjahr hat den Obstbäumen gar nicht gut getan. Viele haben eine Art Triebdürre. Das ist eine Krankheit, die durch Bakterien hervorgerufen wird, die bei kalter nasser Witterung am besten gedeiehn. Die frischen Triebe vertrocken und sterben dann ab. Weiterlesen

Schnittlauch und Anemonen

Wetterumschwung

Nun ist es ja doch warm geworden und im Garten bricht eine gewisse Hektik aus. Alles muss in die Erde. Neue Gärtner müssen mit einem Stückchen Erde versorgt werden. Das Beikraut wächst mal wieder viel zu schnell und der Boden verkrustet unter der grellen Sonne innerhalb von 2 Tagen. Weiterlesen

Wein mit zaghaftem Austrieb

Überlebt

Jetzt hat der Wein endlich ein Rankgerüst und dann sah es so aus, als hätte er den Winter nicht überstanden. Doch seid gestern ist klar: er lebt und treibt aus. Weiterlesen

Schädlinge versus Nützlinge

Gestern habe ich mich furchbar geärgert. Der zweite Kopfsalat im Frühbeet schien schlapp. Zu viel Wasser, zu wenig, zu kalt? Als ich die unteren Blätter ein wenig anhob, sah ich das Problem: die Wurzel war abgefressen. Darunter saß ein Engerling. Engerlinge haben wir viele im Garten, hauptsächlich vom Rosenglanzkäfer. Der Engerling an der Wurzel sah auf den ersten Blick auch aus wie die Larve des Rosenglanzkäfers. Weiterlesen

Ein Strauch mit Ostereiern

Schöne Osterfeiertage!

Allen Gärtnern schöne Osterfeiertage! Wer bei der Wärme letzte Woche zu nichts gekommen ist, braucht sich nicht zu grämen, jetzt kommen sowieso ein paar kalte Tage. Auf jeden Fall sollte man einiges vorziehen: Tomaten, Paprika, Kürbis, Gurken, Zucchini…. Die Liste ist lang, ich hoffe, ihr habt alle große Fensterbretter.

Krokusse

Gefühlt ewig Winter

Bisher hielten sich die warmen und trockenen Tage in Grenzen. Der Boden ist so kalt und matschig, dass man eigentlich nichts machen kann. Also weiter abwarten. Ein kleiner Vorteil der dauernden Kälte: die Frühblüher sind wirklich ausdauernd.

Auftakttreffen 2021

Am Sonntag haben wir uns nach langer Zeit mal wieder gesehen. Bei schönstem Sonnenschein haben wir über anstehende Projekte gesprochen und die Beete verteilt. Wer noch zur Gartenutopie stoßen möchte: traut euch, schreibt uns eine Mail oder schaut im Garten vorbei. Wir finden noch ein Stück Erde für neue Gärtner. Montag früh lag dann erst mal wieder Schnee, der März lässt sich sehr kühl an. Die Bodentemperatur ist definitiv noch zu niedrig, die Keimtemperatur selbst von Radieschen liegt eher bei 10°C. Apropos keimen: Mikroplastik hemmt die Keimung von typischen Ackerpflanzen. Eine beunruhigende Erkenntnis.

Grünkohl im Schnee

Temperatur Auf- und ab

Es taut, es friert, es schneit, es friert wieder alles ein. Und morgen taut es vielleicht. Mit Schnee sieht der Garten schöner aus. Aber nur wenn es auftaut, wird es Schneeglöckchen geben.

Spuren im Schnee

Wer hoppelt durch den Garten?

Es ist ein ständiger Wechsel zwischen tief verschneit und völlig verregnet. Das Bild habe ich schon vor einigen Tagen aufgenommen. Aber wer da durch den Garten gerannt, gehoppelt oder gelaufen ist, kann ich nicht erkennen!