Laub

Laub

Schön gelb sieht es aus, das Laub auf dem Boden. Es ist nun fast Ende November und ein paar Blätter hängen immer noch in den Ästen.

Nach dem trockenem Jahr hätte man gar nicht gedacht, dass es dann doch so lange dauert, bis alle Blätter unten sind. Was machen wir nun mit dem Laub? Vieles kann eigentlich liegen blieben. Auf den Beeten oder zwischen Stauden stört es nicht, es schützt die Pflanzen ein bißchen vor Frost und im Frühjahr wird es verrottet sein, oder man harkt es dann zusammen. Auf dem Wiesenstück unter den Weiden muss es aber weggeräumt werden. Die Weiden haben soviel Laub, der wie ein dicker Teppich wirkt, dass das Gras darunter verfaulen würde. Das unter Laub nichts wächst, kann man sich aber auch zunutze machen. Mit einer dicken Mulchschicht aus Laub auf den Wegen und als Abdeckung auf den Beeten. Da hat man dann nächstes Frühjahr nicht soviel Wildwuchs. Für eine Gründüngung ist es nun zu spät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*