Eichelhäher

Unsere Helfer

Hier frühstückt ein Eichelhäher eine Schnecke, anpicken, rausziehen, das Haus abschlagen und dann verspeisen. Im Garten soll sich nach und nach ein Gleichgewicht einstellen. Wir werden immer Pflanzen an „Schädlinge“ verlieren. Aber die „Schädlinge“ sind die Nahrung der „Nützlinge“. Man kann ein bißchen eingreifen, wenn 1000 Schnecken nach dem Kohl gieren, macht es auch keinen Spaß mehr. Aber man muss genug übrig lassen, für die Vögel, Igel und Käfer. Es macht doch Spaß, die Tierchen bei ihrem Tun zu beobachten!