Archiv für den Autor: Kristina

Vertrocknete Samenstände der Fetthenne

Gesundes neues Jahr 2022

Allen Gärtnerinnen und Gärtnern auf dieser Welt ein schönes und ertragreiches Jahr 2022!
Am Sonntag fand ein erstes Treffen der Gartenutopisten statt, virtuell, geht ja nicht anders. Bitte nehmt an den Treffen teil, es dauert auch nicht so lange. Nur wenn wir uns regelmäßig austauschen, können wir etwas gemeinsam erschaffen. Miteinander reden hilft, Missverständnisse und Missstimmungen rechtzeitig zu erkennen und frühzeitig aufzuklären.

PXL_20210829_122908760

Zuckermais

Nach vielen Versuchen hat es dieses Jahr geklappt: wir können schöne Kolben Zuckermais ernten. Man braucht: frische Erde oder viel Dünger, viel Wasser, eine Fläche, die groß genug ist und vielleicht auch die richtige Sorte. In Mischkultur mit Bohnen und Kürbis hat das alles nicht funktioniert. Da konnte man weder das eine noch das andere ernten. Also doch wieder jede Kultur in ein eigenes Beet.

Braunfäule an Tomaten

Misserfolge

Gärtnern ist leider nicht immer so instalike. Der Natur etwas zu essen abzutrotzen, ist mit Schwierigkeiten verbunden. Ein paar Probleme will ich kurz aufzählen. In den letzten Jahren haben wir mit der ständigen Trockenheit und den hohen Temperaturen zu kämpfen gehabt. Dieses Jahr ist es abwechselnd nass und kalt, nachdem im Juni zu hohe Temperaturen herrschten. Welche Auswirkungen hat das? Das Obst und teilweise auch das Gemüse reift sehr ungleichmäßig aus. Weiterlesen

Fahrraddemo, 18.7.21 15:00 Karl-Marx-Kopf

Fahrraddemo

Das Fahrrad und die eigenen Füße sind das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Und nein, ihr müsst nicht alle jeden Tag die gehbehinderte Oma ins 50 km entfernte Krankenhaus begleiten. Vor lauter Autos ist kaum noch Platz für Gartenutopien…..
Fahrraddemo, 18.7.21 15:00 Karl-Marx-Kopf

Kugeldistel

Viel Arbeit

DEr Garten macht zurzeit richtig Freude. Alles wächst und gedeiht, man kann viel ernten. Aber man muss hinterher sein. Nutzpflanzen vom Beikraut trennen, Schnecken jagen, anbinden, nachpflanzen. Die Arbeit nimmt kein Ende, deswegen ist auch kaum Zeit zu schreiben……

Triebdürre in der Sauerkirsche

Schäden vom Frühjahr

Das nasse, kalte Frühjahr hat den Obstbäumen gar nicht gut getan. Viele haben eine Art Triebdürre. Das ist eine Krankheit, die durch Bakterien hervorgerufen wird, die bei kalter nasser Witterung am besten gedeiehn. Die frischen Triebe vertrocken und sterben dann ab. Weiterlesen

Schnittlauch und Anemonen

Wetterumschwung

Nun ist es ja doch warm geworden und im Garten bricht eine gewisse Hektik aus. Alles muss in die Erde. Neue Gärtner müssen mit einem Stückchen Erde versorgt werden. Das Beikraut wächst mal wieder viel zu schnell und der Boden verkrustet unter der grellen Sonne innerhalb von 2 Tagen. Weiterlesen

Wein mit zaghaftem Austrieb

Überlebt

Jetzt hat der Wein endlich ein Rankgerüst und dann sah es so aus, als hätte er den Winter nicht überstanden. Doch seid gestern ist klar: er lebt und treibt aus. Weiterlesen