Peperoni

Peperoni

Nach langem Sommerurlaub soll es nun mit den Berichten aus dem Garten weitergehen. Das Offensichtliche sehen ja alle: es fehlt an Wasser. Die Gemüsebeete werden gegossen und auch die Bäume haben noch keine Schwierigkeiten, aber man sieht schon, dass z.B. kein Gras nachwächst. Nagut, muss man auch nicht mähen. Es gibt auch noch keine Braunfäule und keine anderen Pilzerkrankungen. Aber gut ist das sicherlich nicht. In der Zisterne war gestern noch ein Wasserstand von 90 cm. Mal sehen, wie lange das reicht.

Aber eigentlich wollte ich über die Peperonis im Hochbeet berichten. Sie haben viele Früchte angesetzt. Zu meinem Erstaunen, werden die erst schwarz und dann rot. Wenn sie rot sind, kann man sie ernten. Dann entweder frisch verwenden oder trocknen. Trocken sind sie auf jeden Fall schärfer, aber da kann ja jeder ein bißchen rumexperimentieren. Ansonsten herrscht trotz Trockenheit die Hülle und Fülle. Zucchini, Möhren, Gurken, Tomaten, Dill, Salat, Zwiebeln, Brombeeren …..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*