Wiese mit Löwenzahn

Wiesengrün

In der Innenstadt würde man einen solchen Anblick eher als Verwahrlosung empfinden. Bei uns in der Gartenutopie ist es aber gewollt: eine Wiese, kniehoch, aus Gras, Klee, Löwenzahn und vielen anderen Kräutern. Die Wiese erfüllt viele Funktionen.

Erstmal bedeckt sie den Boden und hält ihn feucht und kühl. Zwischen den Kräutern tummeln sich die Insekten. Der blühende Löwenzahn und später der Klee locken die Hummeln und Schmetterlinge an. Die Insekten holen sich dann wieder die vielen Vögel, die uns morgens und abends mit ihrem Gezwitscher erfreuen. Der Klee, aber auch Löwenzahn und breitblättriger Ampfer lockern die Boden bis in 50 cm Tiefe. So wird er aufnahmefähig für Regen und wenn wir eines Tages mehr Beete brauchen, ist die Erde bestens vorbereitet. Die langen Gras- und Kräuterstengel eignen sich nach dem Mähen auch wunderbar zum Mulchen während der Sommermonate. Da reden wir aber später drüber.

Ein Gedanke zu „Wiesengrün

  1. Pingback: Großprojekt Obstbaumlebensgemeinschaft | Gartenutopie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*