Amaranthus retroflexus

Amaranthus retroflexus

Zurückgebogener Amarant (Amaranthus retroflexus) heisst eines unserer lästigen Beikräuter. Ich weiß nicht, wie er in den Garten gekommen ist. Letztes Jahr war er da. Er hat eine sehr kräftige Wurzel und viele Samen. Laut Wikipedia zählt die Art zu den multiresistenten herbizidresistenten Unkräutern. Wer ihn sieht, möge ihn herausziehen! Vielleicht kann man die Pflanze auch essen, Amarant klingt so gesund.

Ansonsten ist es im Garten heiß und trocken. Jeden Abend treffen wir uns zum Gießmarathon. Die Tomaten sind besser als in den Jahren zuvor. Die Melonen haben aber trotzdem keine Früchte angesetzt. Viele Vögel haben die Stadt verlassen, man sieht nur noch Amseln und Tauben. Wo sind sie hin? Es gibt dieses Jahr auch keine Schmetterlinge. Nur eine kleine weiße Art konnte ich beobachten.

2 Gedanken zu „Amaranthus retroflexus

  1. Rajko

    „Es gibt dieses Jahr auch keine Schmetterlinge“
    Einspruch! Habe hier Anfang Juli einen Schwalbenschwanz rumflattern gesehen. Aber ansonsten stimmt es schon: kaum Schmetterlinge…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*