Wasserschale

Wasser für die Vögel

Ich habe unterm Nussbaum eine Wasserschale für die Gartenvögel aufgestellt. Es ist wirklich sehr trocken und die Tiere brauchen genauso Wasser wie wir. Ich frage mich, wo sie eigentlich hinfliegen, um zu trinken. In den Zeisigwald?

Jedenfalls ist es total niedlich, die Vögel beim Baden und Trinken zu beobachten. Die Stare nehmen ein Vollbad, die Meisen nippen nur am Wasser. Ich hatte Bedenken wegen der Katzen. Aber die Vögel passen schon auf und so ganz ohne Wasser geht es ihnen doch auch nicht gut. Wer also sieht, dass kein Wasser in der Schale ist, kann sie ruhig auffüllen.

2 Gedanken zu „Wasser für die Vögel

  1. A.R.

    ISt schon schizophren, die Vögel mit Wasser zu versorgen, weil sie so niedlich sind und das Töten von Schnecken zu legitimieren, weil sie unseren Salat futtern.

    Antworten
    1. Rajko

      Wir gehen bei der „Regulation“ wie gesagt sehr selektiv vor: Kein Schneckenkorn und nur im Beet.
      Vögel unterstützen wir, weil wir spielen und lernen wollen. Je besser wir die Stadtnatur verstehen, um so besser können wir sie auch produktiv machen (also in unserem Sinne nutzen oder wenigstens erkennen wenn etwas schief läuft). Wir nutzen sie, indem wir uns z.B. am Gesang der Vögel erfreuen, der bei vielen Zeitgenossen wie Balsam auf das vom Techniklärm geschundene Gemüt wirkt. Pflanzen sind übrigens auch sehr komplexe Lebensformen und wir nutzen sie, indem wir sie für unsere Zwecke züchten, zwangsvergesellschaften und abtöten.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*