Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse

So, ich muss jetzt zum Nachmittags-Foto übergehen. Früh ist es einfach zu dunkel. Heute seht ihr die Kapuzinerkresse entlang des Zaunes. Sie blüht in dieses Jahr in zwei sehr schönen Farben, eine gelb, eine orange.

Die Pflanzen haben sich selber ausgesät. Im Grunde muss man nur die Keimlinge erkennen, darf nicht einfach alles rausreißen, dann kommt manches einfach wieder. Kostenlos! Kapuzinerkresse ist nicht nur sehr hübsch, sondern auch essbar. Kostet mal die Blüten! Scharf und sehr dekorativ im Salat. Nehmt welche, von weiter oben, ihr wißt schon, die Hunde.

4 Gedanken zu „Kapuzinerkresse

  1. Weißbach

    Es ist Montagn der 13. 11. 12:40 Uhr. ich bin gerade zu Hause angekommen (Uhlandstraße 33) und habe vorher von Eurer Kapuzinerkresse profitiert (Blüten, Blätter, junge Stiele, Samen)
    Was schulde ich Euch?
    Kann man bei Euch mitmachen?
    Gunter Weißbach, Naturhof e.V.

    Antworten
    1. Kristina Artikelautor

      Schön, dass die Kapuzinerkresse gefällt. Sie kann gerne gepflückt werden, es wird eh bald Frost geben, dann geht sie sofort ein. Neue Gartenutopisten sind gerne gesehen, jetzt im Herbst ist natürlich weniger los. Schreib doch mal an info@gartenutopie.de, da können wir im geschützterem Rahmen kommunizieren.

      Antworten
  2. Weißbach

    Ich möchte gerne bei Euch mitmachen. Besucht mich doch mal: Uhlandstraße 33, 3.OG rechts,

    Warum steht heute Euer Tor offen? Wegen des Containers?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*