Aufgepropfter Edelreiser

Veredeln

Es hat funktioniert! Was auf dem Foto so unscheinbar und leicht verschwommen daherkommt, ist Zeugnis jahrhundertalter Gartentradition. Das Veredeln eines Obstbaumes. Aus den Samen eines Apfels wird wieder ein Apfelbaum, denkt man. Das stimmt auch, aber die Qualität der Äpfel und die Wuchsform des Baumes sind dabei dem Zufall unterworfen. Deswegen erfanden kluge Leute verschiedene Methoden der Veredelung.

Kurz gesagt wid ein Zweig eines „guten und schmackhaften“ Baumes mit dem Stamm eines „schön wachsenden“ Baumes verbunden. Im Utopiegarten wächst ein Apfelbaum mit sehr leckeren Äpfeln an einer denkbar ungünstigen Stelle. Den haben wir nun auf einen kleinen neuen Baum übertragen. Die Verbindungsstelle ist noch mit Klebeband umwickelt, dort sollen die beiden Bäume zusammenwachsen. Und endlich hat der neue Zweig ausgetrieben. Es funktioniert also! Die Erfolgsquote ist noch verbesserungswürdig, aber nächstes Frühjahr starten wir noch einmal einen Versuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*